Notbetreuung Pfingstferien

 

 

Eltern, die Anspruch auf die Notfallbetreuung (siehe Link unten) haben, füllen bitte den Antrag aus und schicken ihn per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um planen zu können, brauchen wir die Meldungen bis Mittwoch, den 27.5., spätestens um 12 Uhr.

Die Notbetreuung gilt nur für Arbeitstage, deshalb brauchen wir eine Bestätigung des Arbeitgebers für die Tage.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

i.o.A. dürfen wir Sie darauf aufmerksam machen, dass das Formular zur Notfallbetreuung in den Pfingstferien auf unserer Homepage unter https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6963/formblaetter-zur-notbetreuung.html eingestellt ist.

Vgl. Sie bitte auch die FAQ „Welche Schülerinnen und Schüler können die Notbetreuung an Schulen besuchen?“ (vgl. https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html#informationen-notbetreuung).

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Butz
Leitender Ministerialrat Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
80327 München 

Hygieneregeln

Grundsätzliche Verhaltensregeln

Folge unbedingt den Anweisungen der Lehrer, des Hausmeisters, des Reinigungspersonals und des Teams der Ganztagsbetreuung. Wir alle wollen, dass jeder gesund bleibt.

 

1.  Halte mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen.

    Das gilt auch auf dem Schulweg, im Schulhaus und in der Pause.

•       Vor dem Betreten und nach dem Verlassen des Schulgebäudes musst du dir unbedingt die Hände desinfizieren. Du findest vor der Schulhaustür eine Desinfektionsstation.

•       Folge beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes den ausgeschilderten Wegweisern.

•       Gehe im Schulhaus immer auf der rechten Seite! Wenn zu wenig Platz ist, warte, bis der andere Schüler vorbei ist.

2.  Wasche dir die Hände regelmäßig und gründlich.

•       Wasche die Hände 20 bis 30 Sekunden mit Flüssigseife.

•       Trockne die Hände mit Einmalhandtüchern ab.

•       Entsorge die benutzten Einmalhandtücher im Restmülleimer.

3.  Halte dich an die Nies- und Hustenetikette.

•       Halte beim Husten oder Niesen nicht die Hand vor den Mund. Besser:

•       Halte Abstand, drehe dich weg von anderen Personen.

•       Benutze ein Einwegtaschentuch und entsorge es direkt im Restmülleimer.

•       Wasche dir anschließend gründlich die Hände. 

•       Hast du kein Einwegtaschentuch? Halte dir beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase.

4.  Berühre Augen, Nase und Mund nicht mit den Händen.

5.  Bringe einen Mund-Nasen-Schutz in die Schule mit. Trage ihn auch an der Bushaltestelle, im Schulbus und auf dem Gang zur Toilette. An deinem Sitzplatz darfst du ihn abnehmen.

6.  Spürst du Krankheitssymptome? Fieber? Trockener Husten? Atemprobleme? Verlust des Geschmacks- bzw. Geruchssinns? Hals- bzw. Gliederschmerzen? Übelkeit? Erbrechen? Durchfall?   -               

Bleibe zu Hause und informiere sofort die Schule!

 

 

Verhaltensregeln in den Unterrichtsräumen

 

7.              Gehe direkt nach dem Betreten des Schulhauses in dein Klassenzimmer, setze dich an deinenTisch und bleibe dort sitzen. Du darfst den Tisch nicht wechseln.

8.              Teile deine Stifte, Lineale und andere Arbeitsmittel wie Bücher und Arbeitshefte nicht mit anderen.

 

 

Toilettengang

 

9.     Melde dich bei der Lehrkraft. Warte, bis du gehen darfst.

10.   Gehe allein auf die Toilette; d.h. nur eine einzige Person verlässt den Raum. Benütze nur die Toilette, die für deine Klasse vorgesehen ist.

11.   Achte auf Abstand im Toilettenraum. Ansonsten warte vor der Tür.

12.   Wasche dir gründlich die Hände. 

 

 

Freihung, 08.05.2020                                                                                                                          Ulrike Frank, Schulleiterin

 

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mittwoch und Freitag jeweils von 8 bis 13 Uhr

Telefon: 09646 219 (Anrufbeantworter)

Fax: 09646 91150
eMail: info[at]grundschule-freihung.de

Hilfe bei Depression

Was tun bei einer Depression, bei einer Angststörung 

oder anderen psychischen Erkrankungen?

 

 

Depressionen und Angststörungen sind ernst zu nehmende Erkrankungen, die schnelle Zugänge zu Hilfsangeboten erfordern, da sie oftmals nicht ohne Unterstützung zu bewältigen sind.

Eine ganze Reihe von Ansprechpartnern und Einrichtungen in der Schule und auch außerhalb der Schule helfen dabei. Das können zum Beispiel sein:

 

  • jeder Lehrer, jede Lehrerin des Vertrauens 
  • die zuständige Beratungslehrkraft der Schule, Frau Petra Rumpler, Telefonsprechstunde: Freitag, 08:45-09:30 Uhr, Tel.: 09661 87769-0;  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • die zuständige Schulpsychologin, Frau Dipl.Psych. Friederike Seitz, Telefonsprechstunde am Staatl. Schulamt: Dienstag, 10.00-11.00 Uhr, Tel. 09621 39617, Raum Nr. 64/13  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • die Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz: 0941/22036 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern: Dreifaltigkeitsstraße 3, 92224 Amberg, Tel. 09621/9177330,  https://www.beratungsstelle-amberg.de
  • Kliniken
  • medbo Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Amberg, Marienstraße 12, 92224 Amberg, 09621/916668310 https://www.medbo.de/standorte/amberg/
  • Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ): Söllnerstr. 16, 92637 Weiden i.d.OPf., 0961/3030 https://www.kliniken-nordoberpfalz.de/fachzentren/sozialpaediatrisches-zentrum/

 

 

 

Weitere hilfreiche Telefonnummern und Internetadressen:

 

  • Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie (Ärztesuche unter www.kvb.de) 
  • Psychologischen Psychotherapeuten (Therapeutensuche online unter www.kvb.de oder www.bptk.de bzw. telefonisch über die Koordinationsstelle Psychotherapie unter 0921/787765-40410)
  • Kopfhoch.de-Beratungsstelle: telefonisch und online (Beratung für junge Menschen aus der gesamten Oberpfalz); Tel.: 0800/5458668 (6-22 Uhr), www.kopfhoch.de (Onlineberatung: 24 h)
  • Krisendienst Horizont (Caritas Regensburg):  Tel.: 0941/58181, www.krisendienst-horizont.de (Hilfe bei Suizidgefahr)
  • Kinder- und Jugendtelefon (Nummer gegen Kummer): 116111bzw. www.nummergegenkummer.de(anonym und kostenfrei; auch Onlineberatung)
  • Telefonseelsorge:0800/1110111 oder 0800/1110222
  • Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: Jugendberatung https://jugend.bke-beratung.de
  • Stiftung Deutsche Depressionshilfe:www.deutsche-depressionshilfe.de(u.a. Infotelefon 0800/3344533, Online-Foren, Suche nach Hilfsangeboten in der jeweiligen Region)

So erreichen Sie uns:

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mittwoch und Freitag jeweils von 8 bis 13 Uhr

Telefon: 09646 219 (Anrufbeantworter)

Fax: 09646 91150
eMail: info[at]grundschule-freihung.de

Unterkategorien